Die Vielfalt der Hunderassen und Hundetypen, welche mit uns leben, wird immer größer.
Genauso stetig wachsen die Probleme oder die Ratlosigkeit beim Zusammenleben mit manchen Hunden. Schwierigkeiten können durch Missverständnisse, nicht erfüllte Erwartungen und Wünsche der Halter oder einfach nur aktuelle Ereignisse auftreten. Immer häufiger treffen wir jedoch auch Tierschutzhunde aus dem Ausland an, die aufgrund ihrer Herkunft mit Anpassungsschwierigkeiten zu kämpfen haben. Gemeint sind hier die Hunde, welche meist großen Freiraum und Unverbindlichkeit als Lebensgrundlage genossen hatten und die sich meist von heute auf morgen an unser verhältnismäßig enges Deutschland anpassen müssen. Für viele Hunde ein regelrechter Kulturschock.

Im Rahmen effektiver Einzelstunden kann am genauesten auf die Bedürfnisse beider Seiten eingehen.

Allem voran geht ein Erstgespräch. Innerhalb dieses persönlichen Gesprächs wird das soziale Umfeld bzw. die Problematik hinterfragt. Wer nimmt im Rahmen des Zusammenlebens welchen Platz ein und wie fühlen sich die einzelnen Individuen damit?

Schon hier können unklare Strukturen innerhalb der Kommunikation oder problematisches Verhalten des Hundes erkannt werden. Aufbauend auf dem Erstgespräch gestaltet sich der weitere Verlauf der Arbeit. In den folgenden Stunden gehen wir auf die Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Hund ein. Sie erhalten die Gelegenheit sich auf ganz persönlicher Ebene kennenzulernen und sich vertrauensvoll aufeinander einzulassen. Ziel ist ein sicherer Umgang mit Alltagssituationen und eine stabile soziale Basis auf die Ihr Hund gerne zurückgreift.

Die Anfahrt in Fürth ist kostenlos. Ab einer Entfernung über 10 Kilometern wird zusätzlich eine Kilometerpauschale von 35 Cent/Kilometer berechnet